HISTORIE


2010

Schon seit Anfang 2010 trugen Christian und Georg Rieger, Thomas Gerst und Jonathan Reinke unregelmäßige Spielabend aus. Ende März nahm man dann gemeinsam und sehr erfolgreich an einem Jedermann-Turnier in Plochingen teil. Kurz nach der Teilnahme am ersten DTKV-Turnier, im Juni 2010 in Hirschlanden, beschlossen wir dann, unsere Spielgemeinschaft offiziell ins Leben zu rufen. Weiter wurde geplant, bis zum Frühjahr 2011 zu entscheiden, ob die Spielgemeinschaft als solche dauerhaft beibehalten wird, oder wir uns dann beim DTKV als Club zum Liga-Spielbetrieb der Saison 2011/12 anmelden. Als (vorerst noch un)regelmäßigen Trainingsabend legten wir uns auf Montagabend fest, Trainingsbeginn je nach Absprache zwischen 18 und 19 Uhr.

Mitte September stieß mit Jörg Eger aus Ottenhausen ein erster neuer Mitspieler zu unserer Spielgemeinschaft hinzu. Im Laufe des Herbstes wurde die "TKG-Arena" alias unsere hauseigene Garage und zukünftige Bleibe ausgebaut, wo wir alle Trainings und Mannschaftsspiele austragen werden. Wir nahmen dann von August bis November noch an Turnieren in Wolfenbüttel, Fürstenfeldbruck, Gaggenau und Erlensee (hier erzielte Thomas bei der Frankfurter Stadtmeisterschaft mit Rang 9 unsere erste "Top 12"-Platzierung) teil, und trugen Anfang November anlässlich der offiziellen Einweihung unserer Arena ein Freundschaftsspiel gegen den Regionalligisten aus Gaggenau, dem "1. Murgtäler TKC" aus.

Mitte November kam mit Felix Thol aus Reichenbach ein weiterer, früher schon bei "Sturm und Drang Karlsruhe" aktiver neuer Mitspieler hinzu. Anfang Dezember fand unsere erste Clubmeisterschaft, mit einer anschließenden kleinen Weihnachtsfeier statt. Das Tipp Kick-Jahr 2010 beendeten wir eine Woche später mit einem Gegenbesuch in Gaggenau, und einem Freundschaftsspiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers.



2011

Der Montag hatte sich in der Zwischenzeit als regelmäßiger Trainings-Termin gefestigt, und wir besuchten erstmals auch ein Training des benachbarten Clubs "1. Murgtäler TKC". Einige kurze Artikel im Gemeindeblatt Keltern erschienen, vorerst noch unregelmäßig. Auf den 1. April wurde dann unsere Spielgemeinschaft offiziell beim Dachverband angemeldet. Für den Sommer waren Meldungen zur Verbandsliga Südwest und für die Qualifikation zum DTKV-Pokal fest eingeplant. Es folgten Turnierteilnahmen in Amberg und Aalen, und für die Gemeinde Keltern wurde ein Angebot eines Tipp Kick-Tags für das Jugend-Ferienprogramm erarbeitet.

Es folgten einige weitere sporadische Besuche des Trainings des "1. Murgtäler TKC", und der eine oder andere Gastspieler nahm gelegentlich an unserem Training teil. Mitte Juni stieß mit Yannick Axtmann aus Weiler ein weiterer neuer Mitspieler dazu. Mitte Juli erfolgte dann die Anmeldung zum Spielbetrieb. Den offiziellen Saisonabschluß feierten wir Ende Juli mit der ersten Austragung des "Sommer-Cups" und einem anschließenden Grillfest bis spät in die Nacht.

Sehr kurzfristig ergab sich dann noch die Möglichkeit, dass wir am 1. August ein Freundschaftsspiel gegen ein gemischtes Team mit je zwei Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft des "1. Murgtäler TKC" austrugen, was wir sehr gerne auch annahmen. Mit der Gemeinde-Ferienaktion, einem Tipp Kick-Tag für Schüler bis 15 Jahre Mitte August, war der letzte offizielle Termin vor der Sommerpause ein voller Erfolg, und wir gingen in den wohlverdienten Sommerurlaub.

Anfang September mußten wir vom angestammten Montag auf den Donnerstag als neuen Trainingstag wechseln, und die Vorbereitung auf unsere erste Saison begann unter anderem mit Turnierteilnahmen an der Deutschen und der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft.

Unser erstes Punktspiel gegen den Regionalliga-Abstieger "Fortuna Post Göppingen" brachte eine recht knappe Heimniederlage. Nur eine Woche später landeten wir bei unserem Doppel-Spieltag in Gießen gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers unseren ersten Pflichtspiel-Sieg. Mit der Club-Meisterschaft und einer anschließenden Weihnachtsfeier ließen wir das Tipp Kick-Jahr sportlich und besinnlich ausklingen ...



2012

Im Januar trat Sebastian Vetter aus Weiler in den Club ein, nachdem er schon seit einigen Monaten regelmäßig am Training teilgenommen hat. Anfang März begannen dann die Planungen/Vorbereitungen für unser erstes Jedermann-Turnier. Das erste DTKV-Pokalspiel des Clubs, gegen die badisch-fränkische "SG Murgtal/Amberg", ging erwartungsgemäß deutlich verloren, im badischen Verbandsliga-Derby gegen den "1. Murgtäler TKC II" holten wir aber ein hochverdientes Unentschieden. Eine Woche später schlossen wir unsere erste Verbandsliga-Saison mit einer klaren Niederlage gegen den Aufsteiger in die Regionalliga Süd, die "TK Rheinland United II" und einem deutlichen Sieg gegen die "TKVgg Remseck II" ab.

Nach Turnier-Teilnahmen in Amberg (wo Thomas mit dem 11. Platz unsere zweite "Top 12-Platzierung" bei einem Einzelturnier erreichte) und der Süddeutschen Einzelmeisterschaft in Hirschlanden (wobei erstmals alle acht aktuellen Mitglieder zusammen am Start waren) gingen die Vorbereitungen für unser erstes Jedermann-Turnier in die Endphase. Das Turnier mit 15 Teilnehmern wurde dann eine gelungene Veranstaltung und fand in Uwe Axtmann aus Weiler einen souveränen Sieger. Anfang Juni fanden dann auch die letzten Spiele in unserer Liga statt, sodass dann unser fünfter Tabellenplatz in unserer ersten Saison amtlich war.

Ende Juli wurde unser Clubfest mit dem 2. Sommer-Cup, wobei unter den 12 Teilnehmern erstmals auch einige Nicht-Mitglieder am Start waren, und anschließender Grill-Party gefeiert. Eine knappe Woche später war die Ferien-Aktion mit 10 Schülern der Gemeinde Keltern unser letzter offizielle Termin der Saison 2011/12, und mit der Vorfreude auf die nächste Saison gingen wir in unsere Sommerpause.

Direkt nach der Sommerpause stieß mit Uwe Axtmann aus Weiler ein weiteren neuer Mitspieler zum Club hinzu. Wie schon im Vorjahr bereiteten wir uns mit Teilnahmen an der Deutschen und der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft auf das erste Punktspiel der Saison, gegen den "TKC Balingen Headbangers" vor, welches dann auch mit 20-12 gewonnen wurde. Das anschließend ausgetragene erste Freundschaftsspiel unserer 2. Mannschaft endete mit dem selben Ergebnis. Es folgte noch die Teilnahme am Bembel-Cup in Erlensee, unser letztes Turnier für dieses Jahr.

Mit einem Freundschaftsspiel gegen den "TKC Balingen Headbangers", ausgetragen auf der Spielwarenmesse Stuttgart am Stand der Fa. MIEG, bereiteten wir uns auf das eine Woche später stattfindende DTKV-Pokalspiel beim Regionalligisten "TKC 91 Nürnberg I" vor, welches erwartungsgemäß, wenn auch knapp verloren ging. Das Jahr endete mit unserer Club-Meisterschaft und der anschließenden Weihnachtsfeier.



2013

Bereits in der ersten Januar-Woche begannen die Planungen für unsere diesjährigen internen Veranstaltungen, wobei uns wie schon in den Vorjahren die Unterstützung der Fa. MIEG eine große Hilfe war, vielen Dank dafür. Das erste Punktspiel des Jahres beim "1. TKC Kaiserslautern III" brachte einen deutlichen Sieg. Die Karlsruher Stadtmeisterschaft diente als Vorbereitung für die nächsten Punktspiele, jedoch verloren wir sowohl gegen die "Baden Hotspurs", als auch gegen den "1. Murgtäler TKC II".

Im Laufe des Frühjahrs sank leider die Trainings-Teilnahme, lediglich der harte Kern nahm noch mehr oder weniger regelmäßig am Training teil. Die beiden letzten Punktspiele unserer zweiten Saison, gegen "Spieltrieb Ylipulli Gießen II" und die "TKVgg Remseck II", brachten zwei knappe Siege, was in der Endabrechnung den dritten Tabellenplatz bedeutete, damit erfüllten wir die Erwartungen voll und ganz.

Nach der Teilnahme am Lutra Barbarossa-Cup in Kaiserslautern konzentrierten wir uns erstmal auf die folgenden internen Aktionen wie Tag der offenen Tür, das Club-Fest und die Ferien-Aktion, die in den kommenden Wochen bis Anfang August stattfinden sollten. Ab Ende Mai fand mangels Teilnehmer kaum noch ein Training statt.

Am Sommer-Cup im Rahmen des Club-Festes nahmen elf Spieler, darunter fünf Nicht-Mitglieder teil. Unsere  Ferien-Aktion kam wieder sehr gut an. Mitte August fuhren wir noch zu zwei Freundschaftsspielen nach Balingen. In der kommenden Saison 2013/14 spielen wir in der Verbandsliga Südost.

Ab September wechselte der Trainingstag nach Absprache auf Montag oder Dienstag. Mit Christian Schifferle aus Niebelsbach tauchte ein neues Gesicht im Training auf. Es reichte in der zweiten Jahreshälfte dann auch nur zu einer Turnierteilnahme, in Erlensee am Bembel-Cup. Die Clubmeisterschaft mußte mehrmals verschoben werden, und auch die Terminabsprache in der Verbandsliga Südost gestaltete sich kompliziert.



2014

Gleich am ersten Wochenende des neuen Jahres hatten wir ein volles Programm, nach einem Training am Freitagabend folgte am Samstag, dem 4. Januar die Clubmeisterschaft. Nur einen Tag später, am Sonntag dem 5. Januar fand endlich unser erstes Saisonspiel in der Verbandsliga Südost statt, wir spielten 16-16 gegen den "TKC 91 Nürnberg II".

Christian Schifferle aus Niebelsbach trat offiziell in den Club zum Jahresanfang dem Club bei. Am ersten Turnier des Jahres, der Karlsruher Stadtmeisterschaft, nahmen vier Spieler teil.

Anfang März mußten die beiden Auswärtsspiele in Panzing sehr kurzfristig abgesagt werden, und als logische Folge wurde das Team mit sofortiger Wirkung aus dem Mannschafts-Spielbetrieb zurückgezogen. Das Punktspiel gegen Nürnberg II wurde deshalb ab sofort als Freundschaftsspiel gewertet.

An der Hirschlandener Doppelveranstaltung Deutsche Einzelmeisterschaft / Glemsgau-Pokal nahmen zwei Spieler teil. Da in diesen Sommerferien keine Ferien-Aktion stattfand, war unser Sommerfest mit dem Sommer-Cup dieses Jahr auch wirklich der Saison-Abschluß, und es folgten sieben laaange, Tipp Kick-lose Wochen.

Im September kam Elias Schemenauer fest zum Club, und brachte ab und zu mit Leopold Mall einen weiteren Mitspieler ins Training mit. An den diesjährigen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften nahm nach mehreren Absagen nur einer unserer Spieler teil, und die Club-Meisterschaft mußte auch dieses Jahr verschoben werden. Mit neun Teilnehmern wurde sie dann zwei Tage vor Heilig Abend ausgetragen
.



2015

Am ersten Turnier des Jahres, der Würzburger Stadtmeisterschaft nahmen wir zu Dritt teil. Nach zwei Spielzeiten ohne ein Team in der Verbandsliga kam ins Gespräch, diese in der Saison 2015/16 mit Dreier-Teams auszutragen, unter dieser Voraussetzung wäre eine Teilnahme der TKG möglich. Im Juni fand unser erstes Jubiläums-Turnier anläßlich des fünfjährigen Club-Bestehens statt.

Ende Juli trugen wir noch im Rahmen unseres Club-Festes den Sommer-Cup aus, und zu Ferienbeginn fand nach einem Jahr Pause wieder die Ferien-Aktion mit der Gemeinde Keltern statt, dieses Mal nahmen acht Schüler daran teil. Danach gingen wir in die Sommerpause.

Nach der Sommerpause kamen zu unserer großen Freude mit Chris Fricker, Finn Augenstein, sowie Max und Nic Weber gleich vier Teilnehmer des Ferien-Programms regelmäßig ins Training. Kurzfristig vor Saisonbeginn gründeten wir mit den beiden Spielern der TKC Bühl/Neusatz eine SG und meldeten uns zur Verbandsliga Süd an.

Mitte November wurde die Hinrunde der Verbandsliga komplett an einem Spieltag in Kaiserslautern ausgetragen. Hierbei konnten wir überraschend alle fünf Begegnungen siegreich gestalten, und gingen somit als Herbstmeister der Verbandsliga Süd hervor.

Mit drei Mitspielern nahmen wir an den diesjährigen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften teil. Die Clubmeisterschaft wurde wie schon vor zwei Jahren auf Anfang Januar verschoben. Mit einer kleinen Weihnachtsfeier nach dem letzten Training des Jahres endete das Tipp Kick-Jahr.



2016

Anfang Januar fanden die Club-Meisterschaft und erstmals der TKG-Cup, ein Spaß-Tick Kick-Minigolf-Wettbewerb statt. Letzteren konnte Christian Schifferle  für sich entscheiden, erstmal Clubmeister wurde Christian Rieger. Mit Danny Kohtz aus Ellmendingen kam ein weiterer Mitspieler hinzu.

Sehr erfolgreich für uns verlief das erste Turnier des Jahres, der Zollernalb-Pokal in Balingen. Thomas Gerst erzielte mit Platz Sieben unsere beste Einzel-Platzierung in einem Turnier überhaupt, Chris Fricker gewann sowohl die U14- als auch die U18-Wertung, und Christian Schifferle holte sich die Torjäger-Kanone als bester Torschütze der Vorrunde. Ab Anfang April kam mit Phil Glauner aus Niebelsbach ein weiterer Mitspieler regelmäßig ins Training.

Anfang April fand dann in Balingen die komplette Rückrunde der Verbandsliga statt, neben vier Siegen stand auch unsere einzige Saison-Niederlage gegen Kaiserslautern III an, was am Ende bedeutete, dass wir punktgleich, und nur wegen 13 Spielpunkten weniger als der Neue Meister, der 1. TKC Kaiserslautern III, Vizemeister wurden.

Kurz vor den Ferien fanden traditionsgemäß unser Club-Fest mit Sommer-Cup, und erstmals der Garagen-Cup, und einige Tage später unser Ferien-Programm mit dem Ferien-Cup statt. Nach der Sommerpause nahmen dann nur noch die Jugendspieler am Training teil, erst Ende November spielte dann ab und zu auch wieder Einer der Erwachsenen mit.

Beim 2. TKG-Cup auf dem neu gebauten "Mittelerde"-Parcours konnte Christian Schifferle seinen Titel verteidigen. Kurz vor Weihnachten fanden dann noch die Club-Meisterschaften statt, hier konnte Christian Rieger seinen Titel ebenfalls verteidigen, Jugendmeister wurde Chris Fricker.



2017

Beim ersten Turnier des Jahres, dem Zollern alb-Pokal in Balingen, konnte Finn Augenstein die U14-Wertung für sich entscheiden, und wurde außerdem noch Dritter in der U18-Wertung. Chris Fricker belegte dazu noch Platz 3 in der U14-Wertung.

Im Laufe des Frühjahrs entschieden wir uns dafür, in der Saison 2017/18 sowohl an der Verbandsliga Süd, als auch an der Pokal-Qualifikation teil zu nehmen.

Kurz vor Beginn der Sommerferien fand wieder unser Clubfest statt, und am ersten Ferien-Freitag die Ferien-Aktion statt.